tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: --- ------ oder per eMail
Alte Dias und Negative digitalisieren (scannen) lassen

Bilddigitalisierung durch Abfotografieren mit Vollformatsensor und DRO-Technik

Welche Vorteile ergeben sich daraus?

  • sehr kostengünstige Digitalisierung (siehe Preise) bei höchster Qualität (wir nehmen den Vergleich mit jedem Scanner auf!!)
  • Bilddefekte (Fingerabdrücke, kleine Kratzer, Staub) werden durch eine speziell entwickelte Objektausleuchtung nicht abgebildet und müssen nicht wie bei der Scantechnologie im Nachhinein retuschiert werden
  • die DRO-Technik erweitert den Dynamikumfang (siehe auch die Erläuterung weiter unten)
  • alle Varianten von Negativfilm und Dias können digitalisiert werden, egal ob in Streifen, gerahmt, verglast oder in Einzelbildern
  • die Farben des Bildmaterials verändern sich mit der Zeit, wir korrigieren die Farben mit professioneller Software und spezifischer Softwareeinstellung, ohne Aufpreis!
  • Sie können die Kosten minimieren, indem Sie Bilder von Filmstreifen/Filmrollen, die nicht digitalisiert werden sollen, mit einem Faserstift durchkreuzen

Was ist DRO-Technik?

DRO steht für Dynamic Range Optimizer. Kameras stellen die Belichtung immer so ein, dass in den hellen Bildbereichen möglichst viel abgebildet wird und die Lichter nicht ausgefressen sind. Dadurch wird aber bei kontrastreichen Bildern in den dunklen Bildbereichen nichts mehr abgebildet, die Schatten sind dann abgesoffen. Durch die DRO-Technik wird dieser Nachteil ausgeglichen. Die Kamera berechnet die dunklen Bereiche schon direkt bei der Aufnahme neu und verbessert so die Tiefenzeichnung. Diesen Effekt kann man auch mit einem HDR Bild erzeugen. Bei einem HDR Bild werden Bilder einer Belichtungsreihe zusammengefügt, was dann doch häufig unnatürliche aussieht. Mit einer optimierten DRO-Technik passiert das nicht, weil hier alle Bilddaten bei der Neuberechnung der dunklen Bildbereiche berücksichtigt werden.

Vergleichen Sie die Qualität unserer Technologie mit der von populären Mitbewerbern (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Diafab
Technologie

Diafab
Diafab 1 Diafab 2
bester Nikon
Scanner

Nikon Scanner
Nikon 1 Nikon 2
Lidl-Fotos
Digitalisierungsservice
Lidl 1 Lidl 2
Jumbl Scanner

Jumbl Scanner
Jumbl 1 Jumbl 2

Erläuterungen zum Vergleichstest

Die Bilder von Diafab haben 6000 x 4000 Pixel (24.00 MPixels). Die Nikon Scanner (9000ED, 5000ED) kosten rund 3000€. Die Bilder haben eine Auflösung von 4124 x 2675 Pixel (11.03 MPixels), weisen einen blauen Farbstich auf und kommen nicht an den Dynamikumfang von Diafab heran, bei Diafab sind mehr Details zu sehen. Lidl Digitalisierungsservice liefert 5841 x 3809 Pixel (22.25 MPixels). Der Dynamikumfang ist hier nicht besser wie beim Nikon Scanner, obwohl die doppelte Pixelanzahl vorhanden ist. Außerdem sind die Bilder am Rand zu stark beschnitten. Der Jumbl Scanner ist eigentlich kein Scanner, hier wird ebenfalls abfotografiert. Dieses Gerät wird bei verschiedenen Digitalisierungstests hoch gelobt und liefert 5760 x 3840 Pixel (22.12 MPixels). Die Qualität kommt zwar nicht an die von Diafab ran, kann aber mit der von den anderen beiden mithalten. Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass das Gerät nur ca. 100€ kostet.
Wer die Originalbilder auf seinem Bildschirm betrachten will, kann sie sich hier runterladen. Klicken Sie dann ober rechts auf das Symbol für Runterladen.

In Dresden Digitalisieren/Scannen lassen von Negativen und Dias in hervorragender Qualität, günstig und schnell